Die Abflughalle im Terminal 2 ist erst zur Hälfte umgebaut und wirkt jetzt schon grösser als die ganze Halle vor der Sanierung. Fotos: Ralph Bensberg

Verjüngungskur nach vierzig Jahren

Der Terminal 2 am Flughafen Zürich ist zur Hälfte saniert. Die Bauarbeiten unter laufendem Betrieb stellen hohe Ansprüche an Planer und Unternehmer.

Der Terminal 2 am Flughafen Zürich ist zur Hälfte saniert. Die Bauarbeiten unter laufendem Betrieb stellen hohe Ansprüche an Planer und Unternehmer. Wer im Flughafen Zürich vom Bahnhof Richtung Terminal geht, ist irritiert: Der Weg führt zwar wie gewohnt durch eine Passerelle über die Vorfahrt hinweg ins Zwischengeschoss des Terminals, und selbst die Panflötenklänge sind zu hören. Aber ist das wirklich die altbekannte Passerelle ? Nein, denn nach bald vierzig Jahren hat sie eine Zwillingsschwester bekommen. Die alte Verbindung ist seit März hinter einer Bauwand verschwunden und wird saniert. Ende März fand der ‹Umschluss› statt : Der Flughafen verlegte den Betrieb im Terminal 2 aus dem nicht sanierten nördlichen in den umgebauten südlichen Teil. Damit ist zwar erst die Hälfte der Arbeit getan, doch das Ergebnis ist schon jetzt eindrücklich. Aus dem nach bald vierzigjährigem Betrieb verbrauchten und von zahlreichen Umbauten bedrängten Altbau ist ein bis auf die Tragstruktur weitgehend neues Gebäude geworden. Augenfällig sind die Veränderungen beim Betreten des Terminals: War das Zwischengeschoss bisher ein gequetschter Raum, in dem man sich kaum orientieren konnte, weitet er sich nun aus, nach unten in die Ankunfts- und nach oben in die Abflughalle. Lange, flach geneigte Fahrsteige überwinden die Höhendifferenz und führen die Passagiere an ihr Ziel – ohne mühsames Entziffern von Schildern und Piktogrammen. Möglich machen dies grosse Deckendurchbrüche und die Verschiebung der Fassade von der Innen- an die Aussenseite der Betonkerne. Überrascht reibt sich die Augen, wer in die erneuerte Abflughalle emporgleitet: Aus dem düsteren, verwinkelten Raum ist eine grosszügige, lichte Halle geworden. Wo einst drei Fachwerkaufbauten die Halle dreiteilten und durch getönte Scheiben seitlich belichteten, ziehen nun zwei lange Oberlichtstreifen ...
Verjüngungskur nach vierzig Jahren

Der Terminal 2 am Flughafen Zürich ist zur Hälfte saniert. Die Bauarbeiten unter laufendem Betrieb stellen hohe Ansprüche an Planer und Unternehmer.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?