Der Ofenturm steht neben der historischen Ziegelei in Cham. Fotos: Kuster Frey

Ungebrannter Ofen

Boltshauser Architekten haben das Ziegeleimuseum in Cham um einen Ofenturm mit Ausstellungsraum und Aussichtsplattform erweitert. Der Entwurf basiert auf Arbeiten von Studierenden der TU München.

«1000 Grad im Holzverschlag», heisst es auf einer Tafel im Ziegeleimuseum in Cham. Bis in die 1930er-Jahre brannte man in der Ziegelhütte Meienberg die Backsteine von Hand. Heute ist die ehemalige Lehmgrube ein Biotop und der Ort ein Museum zur Geschichte des Backsteins seit der Bronzezeit. An Workshops werden noch Ziegel gebrannt, doch in der historischen Holzhütte untersagt dies der Brandschutz. Boltshauser Architekten haben das Ensemble deshalb erweitert um einen Ofenturm mit Ausstellungsraum und Aussichtsplattform. Da das Gebäude mitten auf der Wiese ausserhalb der Bauzone steht, ist die Baubewilligung auf zehn Jahre limitiert. Die Konstruktion kann in ihre Einzelteile zerlegt werden – bis auf die Pfählung im Boden. ###Media_2### ###Media_3### Der Turm besteht nicht etwa aus Backstein, sondern aus Stampflehm. «Das ganze Gebäude ist ein Experiment», sagt Felix Hilgert, Bauingenieur und Mitgründer der Baufirma Lehmag. «Rund sechzig Prozent des Materials ist Mischabbruch.» Die Elemente, im We...
Ungebrannter Ofen

Boltshauser Architekten haben das Ziegeleimuseum in Cham um einen Ofenturm mit Ausstellungsraum und Aussichtsplattform erweitert. Der Entwurf basiert auf Arbeiten von Studierenden der TU München.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch