In einem Hinterhof in Zürich-Binz streckt sich das Wohnhaus nach allen Seiten. Fotos: Lucas Peters

Ums Eck gedacht

Ein verwinkeltes Wohnhaus mit 
tanzenden Fenstern versteckt 
sich im Zürcher Binz-Quartier. Trotz gewagter Form ein Ort des bürgerlichen Wohnens.

Das Haus steht in der zweiten Reihe. Von der Stras-se aus ist es kaum sichtbar, ein gesichtsloser Fabrikbau steht im Weg und nebenan ein Wohnhaus mit Walmdach und Fensterläden. Da-zwischen schaut der Neubau keck hervor. Die zitternden Fenster und die abgeknickte Fassade machen neugierig. Der Zugang ist unspektakulär. Rechts führt die Rampe in die Parkgarage, links davon der von der Strasse abgewandte Eingang. Der Asphalt zieht sich etwas gar direkt vom Trottoir bis zur Hausmauer und weiter über die metallgefassten Treppenstufen zur Türschwelle. Eine Holztür öffnet sich zum fünfeckigen Vorraum. Den Wänden entlang zeichnet ein umlaufendes Bodenfries die ungewohnte Form nach. Schon hier fällt auf, dass auch im Innern mehr steckt als gewöhnlich. Ein Haus mit acht Seiten Der Neubau ersetzt ein Wohnhaus aus den 1920er-Jahren. Der Altbau stand auf wackeligem Grund. Im Boden wurde früher nach Lehm gegraben, die Grube später mit Bauschutt aufgefüllt und darauf gebaut. Jahrzehnte später sackte der Bode...
Ums Eck gedacht

Ein verwinkeltes Wohnhaus mit 
tanzenden Fenstern versteckt 
sich im Zürcher Binz-Quartier. Trotz gewagter Form ein Ort des bürgerlichen Wohnens.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch