Sieht ganz gewöhnlich aus, ist es aber nicht: Die ersten tragenden Wände des Erdziegel-Startups Terrabloc in Genf.

Tragende Erdziegel-Mauern

Das Erdziegel-Startup Terrabloc aus Genf vermeldet die ersten tragenden Wände aus Erdziegeln. Sie stehen im Parc Geisendorf in Genf.

An der letzten Architekturbiennale Venedig waren der Architekt Laurent de Wurstemberger und der Ingenieur Rodrigo Fernandez an den Salon Suisse eingeladen. Die beiden Westschweizer haben 2011 das Unternehmen Terrabloc in Genf gegründet, das den Erdziegel in der Schweiz markttauglich machen will. In Venedig konnten die beiden noch kein Projekt mit tragenden Mauern zeigen, nun kann Terrabloc endlich Bilder ihrer ersten tragenden Erdziegel-Mauern zeigen. Sie stehen auf der Baustelle der neuen Mensa der Geisendorf-Schule (Architektur: David Reffo) im gleichnamigen Park in Genf. Die Ziegel wurden direkt und vor Ort aus dem Aushubmaterial der Baustelle gepresst. Ihre Tragfähigkeit haben unabhängige Ingenieure bescheinigt. Bald wird die Decke auf die Mauern gelegt, dann folgt der zweite Stock, ebenfalls mit Mauern aus Erdziegeln. Das Gebäude soll Ende 2018 fertig sein.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen