Tod, Geburt und Wechsel

Es raschelt im Bücherwald: Am 8. März wurde der Konkurs des Birkhäuser Verlags eröffnet und der Betrieb in Basel eingestellt. Praktisch zeitgleich lancierte der Verlag Scheidegger & Spiess einen Schwesterverlag für Architekturbücher. Und auch beim Niggli Verlag und seiner Architekturzeitschrift Archithese gibt es Veränderungen.

Am 8. März verkündete der Birkhäuser Verlag das lang erwartete Aus: Der Konkurs des traditionsreichen Architekturverlages wurde eröffnet, der Betrieb in Basel eingestellt. Praktisch zeitgleich lancierte der Verlag Scheidegger & Spiess einen Schwesterverlag für Architekturbücher. Park Books will international publizieren und präsentiert mit «Pictures from Italy» von Christ & Gantenbein sein erstes Buch. Folgen soll dann die Streitschrift «Glatt-Stadt – Manifest für eine Stadt im Werden» der Gruppe Krokodil. News kommen auch vom Niggli Verlag in Sulgen: Dort ist Christoph J. Bürkle nach 17 Jahren nicht mehr Verlagsleiter. Cornelia Mechler ist neue Verlagsleiterin, Hubertus Adam steuert das Architekturprogramm. Bei der Architekturzeitschrift des Verlags, der Archithese, übernehmen die beiden Redaktoren Hubertus Adam und Hannes Meyer von Bürkle den Posten des Chefredaktors.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen