Der ausgeräumte Stall von Sontga Crousch entpuppte sich als Perle. Fotos: Bowie Verschuuren

Theater im Stall

Für die Aufführungen im Winter transformierte Giovanni Netzer, Intendant des Theaters Origen einen Stall in ein Theaterhaus – in einen Kraftort der Kunst.

Giovanni Netzer ist Erfinder, Intendant, Regisseur und Motor des Theaters Origen im Oberhalbstein in Graubünden. Legendär sind seine Aufführungen auf dem Julierpass, auf dem Damm des Marmorera-Stausees unterhalb von Bivio oder in der Burg Riom. Sie fanden im Sommer statt. Für den Winter transformierte Netzer nun einen Stall in ein Theaterhaus – in einen Kraftort der Kunst.Lurintg Carisch emigrierte im 19. Jahrhundert vom Oberhalbstein nach Paris, wo er als Käsehändler und Wirt ein Vermögen machte. Er kehrte heim und baute in Riom bei Savognin ein Herrschaftshaus mit dem grössten Stall im Tal. Seine Nachkommen verschwanden in der Welt, Haus und Hof wurden zum Ferienhaus der dominikanischen Schwestern Menzingen. Vor vier Jahren verkauften sie ‹Sontga Crousch› an Origen. Netzer liess sich Zeit, sammelte Geld und hat nun den Stall mit den Innenarchitekten Gasser Derungs umgebaut. Er ist die erste Etappe des neuen Theaterzentrums von Origen, zu dem das Herrenhaus, ein Garten und ein Vorplatz gehören...
Theater im Stall

Für die Aufführungen im Winter transformierte Giovanni Netzer, Intendant des Theaters Origen einen Stall in ein Theaterhaus – in einen Kraftort der Kunst.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch