Anna MacIver-Ek und Axel Chevroulet

Swiss Art Award für MacIver-Ek Chevroulet

Das Bundesamt für Kultur hat elf Kunstpreise vergeben, einen davon in der Kategorie Architektur. Er geht an das Neuenburger Büro MacIver-Ek Chevroulet.

Anna MacIver-Ek und Axel Chevroulet, beide Jahrgang 1991, gründeten ihr Architekturbüro 2018 in Neuenburg. Ihr Entwurf für die Swiss Art Awards sieht an der rückseitigen Strasse der Messehalle in Basel einen zweiten Eingang vor. Er liegt am Rand des Messegeländes, dafür aber mitten im Quartier. Die Architekten ergänzen das bestehende Tor um einen Windfang und erzeugen so eine unerwartete Situation. «Diese minimale Intervention eröffnet neue Möglichkeiten, indem sie mit dem eigentlichen Rohstoff der Architektur arbeitet», schreibt die Jury: «Mit den Menschen und ihren Bewegungen im öffentlichen Raum.» Alle Arbeiten der diesjährigen Swiss Art Awards sind noch bis Sonntag während der Art Basel zu sehen, darunter auch die ausgeführte Intervention von EMI Architekten und Fabian Bircher, die 2019 das Rennen machte.

Modell der geplanten Intervention (Foto: BAK/Guadalupe Ruiz)

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen