Der Stadtraum im Stadtraum: Adrian Streichs Ausstellung in der Architekturgalerie Berlin (Foto: Jan Bitter)

Streichs Rossi

Eine Galerie in Berlin, darin vier Gebäude aus Rom, Zürich und Berlin. Adrian Streich interpretiert Aldo Rossis ‹Analoge Stadt› mit Sperrholz, Farbe und Raum. Und provoziert damit die ‹wirklichen› Rossianer.

Letzte Donnerstag eröffnete in der Architektur Galerie Berlin eine Ausstellung von Adrian Streich. Im Raum an der Karl-Marx-Allee stehen grosse Fassadenmodelle im Massstab 1:10 vor der Wand. Die Sperrholz-Maserung scheint durch die aufgedruckten Fenster, Gesimse und Backsteine hindurch. Nimmt man den Mundschutz kurz ab, riecht es nach Farbe. Die Modelle überragen die Besucher, darum wirken sie nicht als Objekte, sondern der Raum dazwischen. Ein Stadtraum en miniature, auf dem Marmorboden der Galerie. Cittá Analoga nennt Adrian Streich seine Ausstellung, eine Hommage an Aldo Rossi. Eine weitere findet sich in der Ausstellung: Rossis letztes Werk, der bunt zusammengewürfelte Baublock an der Berliner Schützenstrasse ist eines der Modelle. Ein weiteres einer der Türme von Mario Ridolfis Siedlung an der Viale Etiopia in Rom – es steht als einziges Volumenmodell frei und reicht fast bis zur Galeriedecke. Die beiden anderen Modelle in der Ausstellung sind Projekte von Adrian Streich: die Siedlung Werdwies v...
Streichs Rossi

Eine Galerie in Berlin, darin vier Gebäude aus Rom, Zürich und Berlin. Adrian Streich interpretiert Aldo Rossis ‹Analoge Stadt› mit Sperrholz, Farbe und Raum. Und provoziert damit die ‹wirklichen› Rossianer.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch