Axel Simon eröffnet die Veranstaltung zu Solaris#2 im Hörsaal von Otto Rudolf Salvisberg am Maschinenlaboratorium der ETH.

Solaris#2 oder das Haus als Maschine

Am Freitagabend feierte das Themenheft Solaris#2 mit einer Vortragsreihe an der ETH Zürich Vernissage. Die zweite Etappe auf Hochparterres Weg, anspruchsvolle Architektur und Solartechnik zusammenzubringen.

Einen «kleinen Energiekongress» nannte die Basler Architektin Anna Jessen die Vernissage des Hochparterre-Themenhefts Solaris#2. Am Freitagabend hörte man sie und drei Kollegen in kurzen Vorträgen darüber nachdenken und später diskutieren, wie gute Architektur den Energiebedarf eines Gebäudes zu senken vermag. Nicht mit applizierter Haustechnik, sondern indem das Haus selbst zur Maschine wird. Im Journalismus heisst es «Rem tene, verba sequentur» (eine Weisheit von Cato): Beherrschst du die Sache, dann folgen die Worte. Das gilt wohl auch für das Haus als Maschine: Wer begreift, wie Architektur und Energie zusammenspielen, kann die Technik auch gestalten. Roger Boltshauser stellte unter anderem sein Laborgebäude für die ETH Zürich vor, dessen kolossale Stützmauer hilft, den grösstenteils unterirdischen Bau zu kühlen und zu wärmen. Auf dem Dach eines Neubau im pittoresken Chigny oberhalb von Morges montierte Dieter Dietz Solarpanele mit einer simplen Klemmkonstruktion, die an aufgestell...
Solaris#2 oder das Haus als Maschine

Am Freitagabend feierte das Themenheft Solaris#2 mit einer Vortragsreihe an der ETH Zürich Vernissage. Die zweite Etappe auf Hochparterres Weg, anspruchsvolle Architektur und Solartechnik zusammenzubringen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch