Mit dem Max Frisch Zitat empfängt das in Seventies Orange gestrichene Verwaltungsgebäude Fotos: Dirk Podbielski

Signaletik trifft Kunst am Bau: Merging Spaces

Lange stand es leer: Das ehemalige Verwaltungsgebäude der Bührle/Contraves in Zürich Seebach wird nun von KMUs genutzt. Ein Facelifting nimmt Bezug auf die einstigen Besitzer.

Nun steht in grossen Lettern quer über das orange gestrichene Gebäude ein Max-Frisch-Zitat: «Die Freiheit des Menschen besteht in der Wahl». Zuständig für das kombinierte Signaletik- und Kunst am Bau-Projekt sind Conny Capri und Renato Soldenhoff. Sie schufen sie für das ehemalige Bührle/Contraves-Verwaltungsgebäude in Zürich Seebach. Dafür realisierten sie zusammen das Projekt «Merging Spaces», mit dem sie den Wettbewerb der  Fischer Immobilienmanagement gewonnen hatten. Als ironischer Verweis auf die Vergangenheit der Oerlikon Bührle und ihrer Werkzeug- und Waffenproduktion wurde der Konzepttitel «Love, Peace, Happiness» gewählt. Jedem der drei Gebäudetrakte ist eine Farbe und ein Thema zugeteilt. Farbige Linien führen die Besucherinnen und Besucher von den Eingängen in die jeweiligen Trakte. Vor Ort werden mit farbigen Stichwörtern die Themen spielerisch zugänglich gemacht.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen