Schöner bauern

Neue Ställe stehen meist ausserhalb der Bauzone. Selten sind diese Zweckbauten baukulturelle Perlen – auch, weil die Architekten wenig Interesse am Stallbau haben.

Neue Ställe stehen meist ausserhalb der Bauzone. Selten sind diese Zweckbauten baukulturelle Perlen – auch, weil die Architekten wenig Interesse am Stallbau haben.

«Ich gehe in mein Büro», pflegen Bauern zu sagen, wenn sie in den Stall gehen. Wie viele andere gehen auch sie heute ins Grossraumbüro. Denn im Gleichschritt mit den Betrieben sind die Ställe in den vergangenen Jahren gewachsen und gewachsen. So gibt das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) an, dass die durchschnittliche Fläche der Betriebe in den letzten zehn Jahren um 4,2 Hektar auf 31,8 Hektar zugenommen hat. Weiter kommt das BLW zum nicht überraschenden Schluss, dass sowohl die Gebäudevolumina als auch die Gebäudekosten pro Grossvieheinheit (GVE) beim Stallbau gestiegen sind. Eine Kuh braucht heute im Schnitt 190 Kubikmeter Raum, inklusive Heulager. Das Wachstum ist nicht gottgegeben, sondern vom Bund gewollt: Die Betriebe sollen wachsen, damit sie effizienter werden. Zudem verlangen die Vorschriften für das Tierwohl mehr Platz. Die neuen Ställe stehen nicht mehr im Dorf, sondern in der Landwirtschaftszone ausserhalb. Gemäss dem Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) lagen 2016 rund 9600 Hektar ...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch