An der Kornhausbrücke ist das Netz knapp unter der Brückenplatte gespannt. Fotos: Alexander Gempeler

Schön und sicher über Berns Brücken

Der Architekt Rolf Mühlethaler und das Ingenieurbüro Schnetzer Puskas haben für die Kirchenfeld- und die Kornhausbrücke in Bern ein Sicherungssystem entwickelt, das lebensmüde Menschen am Selbstmord hindern soll.

Die Kirchenfeld- und die Kornhausbrücke sind Wahrzeichen der Stadt Bern, und sie bieten einen schönen Blick auf das Unesco-Weltkulturerbe und in die Alpen. Die Brücken sind aber auch ein Ort, an dem Menschen, die keinen Ausweg mehr sehen, ihrem Leben ein Ende setzen. Das ist nicht nur für die Angehörigen tragisch, sondern auch für die Bewohner unterhalb der Brücken. 2009 nahm das Stadtparlament eine Motion an, die den Schutz der Brücken verlangte. Zunächst montierte man als Provisorium ein vertikales Netz. Das war eine Sofortmassnahme, die auch die Bevölkerung für das Thema sensibilisierte. Die definitive Lösung entwickelte das Tiefbauamt der Stadt in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege, der Stadtbildkommission und der Sanitätspolizei. Als Planer engagierte es den Architekten Rolf Mühlethaler und das Ingenieurbüro Schnetzer Puskas, die mehrere Varianten prüften. Von einem Wettbewerb sah die Stadt ab, auch darum, weil sie das sensible Thema nur sehr zurückhaltend kommunizieren wollte...
Schön und sicher über Berns Brücken

Der Architekt Rolf Mühlethaler und das Ingenieurbüro Schnetzer Puskas haben für die Kirchenfeld- und die Kornhausbrücke in Bern ein Sicherungssystem entwickelt, das lebensmüde Menschen am Selbstmord hindern soll.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch