Die Spinnerei Murg wird mit dem Roten Nagel ausgezeichnet.

Roter Nagel in Murg

Der Verein Südkultur zeichnet die Spinnerei Murg für die Transformation der Fabriklandschaft in ein Ensemble mit Restaurant, Hotel, Galerie, Wohnungen und Gewerberäumenmit dem «Roten Nagel» aus. Köbi Gantenbein hielt die Laudatio.

1996 ging die Spinnerei Murg unter. Zurück blieben ein erschüttertes Dorf mit über 100 Menschen ohne Stelle und eine Industriebrache am Ufer des Walensees. Dieter von Ziegler, der letzte Textilunternehmer, baute zusammen mit seiner Frau Esther ein Ensemble mit Restaurant, Hotel, Galerie, Wohnungen und Gewerberäumen auf. Der Ort übrigens ist ein Geheimtipp, zum Beispiel für Tagungen und Seminare, knapp eine Zugstunde von Zürich entfernt. Südkultur, ein Verein der Gemeinden im Süden des Kantons St. Gallen, die sich unter anderem die Förderung von Baukultur auf die Fahne geschrieben haben, zeichneten die Spinnerei Murg für die Transformation der Fabriklandschaft mit dem «Roten Nagel» aus. Köbi Gantenbein hielt die Laudatio:   « Europa, die Schweiz und Murg am Walensee haben Ende des letzten Jahrhunderts einen dramatischen Wandel erlebt: Was bisher galt und gut war, wurde nicht mehr gebraucht. Innert weniger Jahre verschwand die Industrie aus Städten wie Zürich und aus Dörfern wie Murg. Zur...
Roter Nagel in Murg

Der Verein Südkultur zeichnet die Spinnerei Murg für die Transformation der Fabriklandschaft in ein Ensemble mit Restaurant, Hotel, Galerie, Wohnungen und Gewerberäumenmit dem «Roten Nagel» aus. Köbi Gantenbein hielt die Laudatio.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch