Kunstmuseum Basel: Emanuel Christ, Christ & Gantenbein Architekten, eröffnet die Reihe am 27. April mit seinem Vortrag entlang der drei Büro-Meilensteine Landesmuseum Zürich, Kunstmuseum Basel (Bild) und Wallraf-Richartz-Museum in Köln.
Fotos: Stefano Graziani

Ringvorlesung Museum

Warum feiert das Museum gerade jetzt sein grosses Comeback? Wie bilden uns die Toten im Museum und wir sie? Was macht ein gutes Museum, was gute Museums-, was gute Ausstellungsarchitektur aus? Hochparterre hat im Auftrag der Volkshochschule Zürich dazu eine Ringvorlesung zusammengestellt.

Warum feiert das Museum gerade jetzt sein grosses Comeback? Wie bilden uns die Toten im Museum und wir sie? Was macht ein gutes Museum, was gute Museums-, was gute Ausstellungsarchitektur aus? Für welches Erlebnis steht das Museum heute? Hochparterre hat im Auftrag der Volkshochschule Zürich eine Ringvorlesung zusammengestellt, die diese Fragen beantwortet. An sechs Abenden beleuchten die Architekten Emanuel Christ, Matthias Sauerbruch und Tristan Kobler, die Kunsthistorikerin Katharina Beisiegel, der Kulturwissenschaftler Wolfgang Ullrich und der Psychoanalytiker Karl-Josef Pazzini die Institution Museum aus ihrer Perspektive. Führungen nach Basel und Genf ergänzen die Vorlesungsreihe an der Universität Zürich-Zentrum. Emanuel Christ, Christ & Gantenbein Architekten, eröffnet die Reihe am 27. April mit seinem Vortrag entlang der drei Büro-Meilensteine Landesmuseum Zürich, Kunstmuseum Basel (Bild) und Wallraf-Richartz-Museum in Köln.


Hochparterre-Leserinnen und –Leser profitieren bei einer Online-Buchung von einem Rabatt von 50 Franken (100 statt 150 Franken) auf die gesamte Reihe. Sie müssen das Codewort «Museum2020» am Ende der Buchung eingeben.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen