Der neue «Schweizer Preis für Putz und Farbe».

«Putz und Farbe» – neuer Preis ist lanciert

Der neue «Schweizer Preis für Putz und Farbe» würdigt diese architekturprägenden Elemente und fördert die Zusammenarbeit von Fachleuten aus Planung und Handwerk.

Zum ersten Mal wird im Februar 2021 der neue «Schweizer Preis für Putz und Farbe» vergeben. Gemeinsam vergeben der Schweizerische Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV sowie die Messe Luzern unter dem Dach der «appli-tech» diesen neuen Preis: Er würdigt Putz und Farbe als architekturprägende Elemente. Zudem fördert er die Zusammenarbeit von Fachleuten aus Planung und Handwerk: Mitmachen sollen Teams, die aus Handwerkern und Planern zusammengesetzt sind und von Industriepartnern unterstützt werden können. So zeichnet der Preis Bauten und Raumkonzepte aus, die einen differenzierten, nachhaltigen und qualitätvollen Umgang mit Putz und Farbe zeigen. Jurymitglied Stefan Cadosch, Präsident SIA Schweiz ist überzeugt: «Wir brauchen diese Auszeichnung, um kluge Lösungen für den Umgang mit Putz und Farbe zu prämieren. Vielfältig anwendbar, traditionell verankert und materialtechnologisch weiterentwickelt, prägen diese Baustoffe und Systeme die Identität unzähliger Fassaden und Innenräume.» Die besten Arbeiten werden in einer Sonderschau an der appli-tech vom 3. bis 5. Februar 2021 präsentiert und die Preise werden im Rahmen des Architektur-Symposiums am 4. Februar 2021 vergeben. Die Gesamtpreissumme beträgt 35'000 Franken, eingereicht werden sollen die Projekte bis am 30. September 2020. Weitere Infos gibt es hier

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen