Diesen Freitag gibt es gleich zwei Gelegenheiten, Geschlechter- und Machtfragen öffentlich zu diskutieren.

Parity Talks IV und Speak Up in Academia

Geschlechter- und Machtfragen beschäftigen die ETH und das Architekturdepartement derzeit stärker als je zuvor. Diesen Freitag finden gleich zwei öffentliche Veranstaltungen in Zürich statt.

Die erste Veranstaltung beginnt genau genommen schon am Donnerstag Abend. Unter dem Titel ‹Parity Talks IV – Making 'Excellence' Work› diskutieren Vertreter aller Hierarchiestufen des ETH-Architekturdepartements mit Gästen aus dem In- und Ausland über Diversität und Chancengleichheit. Die Veranstaltung beginnt abends im Siemens Auditorium des HIT. Der Hauptevent findet am Folgetag im Arch Tec Lab statt. Das Programm ist ein reiches Bouquet von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops. Die Veranstaltung steht allen offen und endet um 17.30 Uhr.

Anschliessend können die Interessierten direkt ins Zentrum fahren. Im Palmhof Alehouse werden die Betroffenen im Belästigungsfall eines ETH-Architekturprofessors den Verein ‹Speak Up in Academia› gründen. Sie werden über ihre Taten der vergangenen Wochen berichten und darlegen, wie sie zukünftig Fehlverhalten und Machtmissbrauch an der ETH und anderen akademischen Institutionen thematisieren und einen Strukturwandel anstossen wollen.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen