Funktioniert nicht nur auf dem iPhone: das Online-Voting «Gute Bauten in Zürich». Fotos: stadt-zuerich.ch

Online-Voting «Gute Bauten in Zürich»

Ende September verleiht die Stadt Zürich die Auszeichnung für gute Bauten. Zum ersten Mal wird per Online-Voting ein Publikumspreis verliehen.

Zum ersten Mal in der 65-jährigen Geschichte des Architekturpreises «Gute Bauten in Zürich» gibt es dieses Jahr einen Publikumspreis. «Ab sofort können alle Interessierten mittels Online-Voting ihre Favoriten küren» heisst es in der Medienmitteilung des Hochbaudepartement. Die Applikation gibt es in zwei Versionen: eine mobile, plattformunabhängige Variante für Smartphones und eine Version für den Computerbildschirm. (Wir empfehlen die Smartphone-Variante. Sie funktioniert in der Tat nicht nur auf dem iPhone und bietet eine Listenansicht der zu bewertenden Bauten. Diese Funktion fehlt leider in der Variante für den Desktop und das navigieren per Karte fällt schwer.)

Die Preise der Stadt Zürich gehen an Bauherrschaften sowie Architektinnen und Architekten «deren Bauwerke sich durch ihre hohe architektonische Qualität, städtebaulich präzise Eingriffe und eine nachhaltige Bauweise hervorheben» schreibt das Hochbaudepartement weiter. Mit der Preisvergabe fördert die Stadt die Baukultur und die Auseinandersetzung mit Städtebau und Architektur in der Öffentlichkeit. Zur Auszeichnung wurden Bauten eingereicht, die zwischen 2006 und 2010 in der Stadt Zürich entstanden sind, darunter Neubauten, Umbauten, Anbauten und Anlagen.

Die Jury setzt sich aus den folgenden externen Fachleuten und stimmberechtigten Mitgliedern des Stadtrats und der Verwaltung zusammen: Elisabeth Boesch, Zürich. Annette Gigon, Zürich. Andrea Deplazes, Chur. Luca Selva, Basel. Matthias Sauerbruch, Berlin. André Odermatt, Vorsteher des Hochbaudepartements (Vorsitz). Corine Mauch, Stadtpräsidentin. Patrick Gmür, Direktor Amt für Städtebau. Brigit Wehrli, Direktorin Stadtentwicklung.

Die Preisverleihung findet am 29. September 2011 statt.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen