Nur noch umbauen – zum Beispiel Brachen wie die Spinnerei und Weberei von Mels. Fotos: Jaromir Kreiliger

Nur noch umbauen

Agenda Raum Schweiz 2040 – damit führt Hochparterre den Diskurs für ein neues Raumkonzept Schweiz. Heute mit Erinnerungen eines altgedienten Raumplaners. Seine Erkenntnis: Nur noch umbauen.

Zwei Planungsziele waren Leitplanken in meinen Anfängen in der Raumplanung in den 1960-er Jahren als Ziel Z1: das Jahr 1985 mit einer Wohnbevölkerung von 8.5 Mio. als Ziel Z2: das Jahr 2000 mit einer Wohnbevölkerung von 10 Mio. Francesco Kneschaurek, Professor an der Handelshochschule St. Gallen, hatte diese Zahlen in die Welt gesetzt; keine Prognosen, wie er später betonte, sondern Szenarien. Mit 35 Jahren Verspätung hat die Schweiz das Ziel Z1 erreicht, allerdings mit grundlegend anderen Randbedingungen, Verhältnissen und Herausforderungen als sie 1960, vor 60 Jahren, vorstellbar waren. Das jetzt erneut im Raum stehende Ziel Z2, die 10-Millionen-Schweiz, ist nicht mehr das Szenario einer Hochschule, sondern die Hochrechnung des Bundesamtes für Statistik und soll im Jahre 2040 erreicht sein. Wird es die heute junge Generation tatsächlich erleben? Ein Rückblick mit ausgewählten Kennzahlen mag dazu Hinweise geben. Im Jahre 1937, meinem Geburtsjahr, wohnten in der Schweiz 4,2 Millionen Personen, davon 320‘000 (7,6%) in der Stadt Zürich. Die mittlere Lebenserwartung lag bei 62 Jahren. 25 Jahre später, 1962, beim Abschluss meines Studiums als Architekt an der ETH Zürich, lebten in der Schweiz rund 5,5 Millionen Personen, davon 440‘000 (8%) in der Stadt Zürich. Das enorme Wachstum der Nachkriegsjahre (30% in der Schweiz, 37% in der Stadt Zürich) hatte die Wahrnehmung und Beurteilung der Zeit massgeblich geprägt. Kneschaureks Zahlen schienen plausibel, nicht nur möglich. In der Stadt Zürich war das Jahr 1962 jedoch ein Wendepunkt: die Einwohnerzahl begann zu sinken, kontinuierlich, bis im Jahr 1989 mit einer Wohnbevölkerung von nur noch 356‘000 Personen der Tiefpunkt erreicht war. Das hatte niemand vorausgesehen. Innert 27 Jahren hatten 84‘000 Personen die Stadt Zürich, die Wirtschaftsmetropole der Schweiz, verlassen, so viele wie im Kanton Schaffhausen wohnen....
Nur noch umbauen

Agenda Raum Schweiz 2040 – damit führt Hochparterre den Diskurs für ein neues Raumkonzept Schweiz. Heute mit Erinnerungen eines altgedienten Raumplaners. Seine Erkenntnis: Nur noch umbauen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?