Vor zwei Wochen präsentierte die Stadt die Siegerprojekte für das Koch-Areal.

Neues Quartier auf dem alten Areal

Auf dem Koch-Areal entstehen 340 gemeinnützige Wohnungen, Gewerbeflächen und ein öffentlicher Quartierpark. Wie das aussehen wird, zeigt eine Ausstellung – direkt auf der künftigen Baustelle.

Vor zwei Wochen präsentierte die Stadt die Siegerprojekte für das Koch-Areal. «Alles wird gut», schreib Hochparterre. Wie es aber genau wird, können Interessierte in der Open-Air-Ausstellung direkt auf der künftigen Baustelle sehen. Aufgehängt an Wäscheleinen zeigen grossflächige Plakate, was auf den drei Baufeldern und der Fläche für den Quartierpark geschehen wird. Im Video erzählen die Bauträger von der Allgemeinen Baugenossenschaft Zürich (ABZ), Kraftwerk 1 und Senn Immobilienentwicklung sowie Grün Stadt Zürich, was sie an den Entwürfen überzeugt hat.

 

Die Ausstellung auf dem Parkfeld vis-à-vis Flurstrasse 85, läuft noch bis zum 14. Juni 2019. Am 05. Juni und am 12. Juni wird es eine öffentliche Führung geben.

Kommentare

Andreas Konrad 27.05.2019 11:53
Da der elegante Städtebau der «Käfersteiner» , dort der Hochhaus - Klotz von Enzmann Fischer : Kalt , tot, nordisch, hässlich . Es gilt für die Genossenschaft , den Entwerfern nochmals auf die Finger zu klopfen und auf feinere Details zu pochen , sonst gibts einen Schwamendinger Wegwerfwürfel , der in ein paar Jahren gesprengt werden wird .
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen