Das Cover der dritten Ausgabe von «Uncube» Fotos: uncubemagazine.com

Netzkritik: uncubemagazine.com

Das Online-Magazin «Uncube» zum Thema «Architecture and beyond» verwischt die Grenzen zwischen Webseite und Magazin.

Wie sieht eine Webseite aus? Und wie ein Magazin? «Uncube» ist ein Online-Magazin und verwischt die Grenzen zwischen beiden Gattungen. Die Macher formulieren es so: «Uncube kombiniert die Leichtigkeit von Online mit der Sensibilität von Print.» Also: Uncube funktioniert wie eine Webseite und sieht aus wie ein Magazin. «Uncube» wird vom deutschen Baunetz produziert, monatlich, in englischer Sprache.  Inhaltlich geht es um Architektur «und darüber hinaus». Die eben erschienene dritte Ausgabe porträtiert die französische Architektin Manuelle Gautrand. Das Online-Magazin will Raum zu Atmen bieten «inmitten der ständig surrenden Online-Newsfeeds». Ebenfalls auf die Fahne geschrieben haben sich die Macher eine internationale Perspektive, Autorenschaft, ausgewählte Inhalte und ein gepflegtes Aussehen. Das mag prätentiös klingen. Nach drei Ausgaben (No. 1 «Pilgrimage & the Architect», No. 2 «Venice & the Common Ground») stellen wir fest, dass das Selbstbild der Realität entspricht. «Uncube» ist ein gutes Magazin mit spannenden längeren und kürzeren Texten, grossen Bildern und einer schönen Aufmachung. Dazu ist «Uncube» leise animiert (der Leser blättert, Textelemente und Bilder fahren in Position) und vielfältig navigierbar (von Seite zu Seite, von Artikel zu Artikel oder über das Pop-Up-Inhaltsverzeichnis präzise dahin, wo der Leser will). Das Querformat passt sich dem Computerbildschirm an, wer will, kann sich des Vollbildmodus bedienen. Dann müssen sich auch übergrosse Zeitschriften warm anziehen. Gelegentlich sind Videos in die Bilder eingebettet. Diese Implementierung überrascht angenehm, wie auch andere Layoutlösungen des Formats. «Uncube» gibt es erst als Betaversion, einiges funktioniert noch nicht: eine Version für Smartphones ist in Aussicht gestellt, auf dem iPad klappts auch noch nicht vollumfänglich. Das wird sicher noch ...
Netzkritik: uncubemagazine.com

Das Online-Magazin «Uncube» zum Thema «Architecture and beyond» verwischt die Grenzen zwischen Webseite und Magazin.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?