www.moserarchitekt.ch Fotos: moserarchitekt.ch

Netzkritik: moserarchitekt.ch

Wer hätte das gedacht: Die Sache mit dem Laufband lässt noch auf die Spitze treiben. Die Webseite des Badener Architekten Dominik Moser ist ein einziges, durchgehendes Band.

Grafisch sieht das so aus: über den kompletten Bildschirm läuft horizontal ein knapp zehn Zentimeter breites, grün schraffiertes Band. Darin eingelegt oder daran aufgehängt sind die Inhalte: Bilder und Texte. Navigieren kann der Benutzer mittels eines Links- und eines Rechtspfeils unterhalb des Bands. Pro Klick läuft die Inhaltsschiene bis zur nächsten Informationseinheit oder bleibt im Grünen stehen, um den Übergang zum nächsten Menüpunkt zu betonen. Wirklich lustig wird das natürlich erst auf einem Touchscreen. Dort gehen Navigation und Interaktion eine wirklich hübsche Symbiose ein: Der Benutzer konsumiert die Webseite indem er das Band mit dem Finger über den Bildschirm zieht. Fast scheint es, moserarchitekt.ch wurde zuerst für den Gebrauch auf Geräten mit berührungsempfindlichen Screens entworfen, zumal der Effekt auf iPhone und iPad problemlos funktioniert (andere Geräte stehen uns zum Testen leider nicht zur Verfügung). Diese Erkenntnis veranlasste uns, einen zum Blick zurückzuwerfen: Wir haben an dieser Stelle bereits besprochene Internetauftritte, welche die Bandmetapher verwenden, überprüft. Auch Bauzeit.com funktioniert auf allen Touchscreens, hlsarchitekten.ch tut auf dem iPhone, aber nicht auf dem iPad (Frage an die Techniker: Warum?). Wie dem auch sei, das Webdesign von moserarchitekt.ch bedient auch den herkömmlichen Desktopnutzer. Die Webseite besitzt ein ganz konventionelles Menü, über das sich die einzelne Kategorien gezielt ansteuern lassen. Ein Wort noch zu den Inhalten: Das Band hält sie zusammen, verbindet Renderings, Fotografien und Texte. Leider fallen die Porträts der Mitarbeitenden qualitativ ab. Gerade in der homogenen Darstellung auf dem Laufband fällt das auf. Fazit: Eine clever gewählte Metapher, konsequent und doch nicht bis zum Selbstzweck umgesetzt, macht aus moserarchitekt.ch einen kompakten, in sich stimmigen Internetauftri...
Netzkritik: moserarchitekt.ch

Wer hätte das gedacht: Die Sache mit dem Laufband lässt noch auf die Spitze treiben. Die Webseite des Badener Architekten Dominik Moser ist ein einziges, durchgehendes Band.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?