www.hlsarchitekten.ch Fotos: hlsarchitekten.ch/

Netzkritik: hlsarchitekten.ch

Die animierten Bilderleiste taucht gerade in fast jeder neuen Architekten-Webseite auf. Aktuelles Beispiel: hlsarchitekten.ch.

Parameter 1: Die Grösse. «The bigger the better» wäre zu viel behauptet, aber schön gross dürfen die Leiste und damit die Bilder schon sein. So ist gewährleistet, dass der Besucher sofort sieht, dass er hier im Ressort «Architektur» gelandet ist, dass er einen schnellen Eindruck der unter dieser Adresse behaupteten Architektur bekommt und dass er einen ersten Eindruck der einzelnen Projekte erhält. Womit wir beim zweiten Parameter wären: Die Animation. Sollen die Bilder in Bewegung sein? Oder sollen sie erst per Mauszeig oder Mausklick losrollen? Und dann, wie schnell sollen die Bilder sich bewegen? Soll die Animation durchlaufen oder in regelmässigen Abständen anhalten? Wie werden diese Abstände definiert? HLS Architekten lösen das so: die Bilderleiste läuft automatisch von rechts nach links, stoppt und startet und stoppt und startet. Der Bremspunkt ist immer 2,5 Zentimeter vor Bildende am linken Browserfensterrand. Da die Bilder unterschiedlich breit sind, ergeben sich unterschiedliche Gesc...
Netzkritik: hlsarchitekten.ch

Die animierten Bilderleiste taucht gerade in fast jeder neuen Architekten-Webseite auf. Aktuelles Beispiel: hlsarchitekten.ch.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch