Die neue Webseite von Burkard Meyer auf dem Desktop... Fotos: Büro4

Netzkritik: Burkardmeyer.ch

Multiscreen kills Webdesign: Der neue Internetauftritt von Burkard Meyer hinterlässt eine leise Enttäuschung.

War’s das jetzt – werden in Zukunft alle Architekten-Webseiten so aussehen? Der neue Internetauftritt von Burkard Meyer hinterlässt eine leise Enttäuschung. Dabei gibt es daran nichts zu kritteln. Dem Badener Architekturbüro ist ein solider Internetauftritt auf hohem Niveau gelungen. Übersichtlich und grosszügig. Aber irgendwie langweilig. Das hat mit der Gegenwart des Internets zu tun: Webseiten müssen auf Geräten mit unterschiedlichsten Bildschirmgrössen funktionieren. Die Antwort heisst ‹Responsive Design›. Die Webseite merkt, auf welchem Gerät sie betrachtet wird und passt sich an. Am einfachsten funktioniert das mit einem Layout, das die Inhalte auf Kacheln präsentiert und diese in Spalten anordnet. Wie bei Burkardmeyer.ch: Auf dem Smartphone ist das Layout einspaltig, auf dem Tablet vertikal zweispaltig, horizontal dreispaltig; auf dem Desktop-Computer sind es je nach Breite des Browserfensters bis zu fünf Spalten. Für das Webdesign bedeutet ‹Multiscreen› ganz schön viel Zwang....
Netzkritik: Burkardmeyer.ch

Multiscreen kills Webdesign: Der neue Internetauftritt von Burkard Meyer hinterlässt eine leise Enttäuschung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch