Die Homepage von Bauzeit.com. Fotos: bauzeit.com

Netzkritik: bauzeit.com

Die Homepage der neuen Webseite von Bauzeit Architekten aus Biel verweist deutlich auf das prioritäre Designelement des Internetauftritts: Animation. Gut oder schlecht?

Die Homepage der neuen Webseite von Bauzeit Architekten kommt schlicht daher. Trotzdem wird dem Besucher schwindlig. Denn mitten drin rollen Renderings, Fotografien und Illustrationen mit ziemlicher Geschwindigkeit von links nach rechts und rechts nach links über den Bildschirm und überblenden sich. Aus drei Gründen ist Animation hier schlecht eingesetzt: Der Betrachter kann das einzelne Bild nicht fokussieren. Das Bilderfliessband kann keinen Eindruck der Architektur vermitteln, die Bauzeit macht. Und der Besucher langt gerne mal daneben, wenn er ein Bild anwählen will. Als andere als statisch präsentieren sich auch die Projekte. Klickt der Besucher auf den entsprechenden Menüpunkt, ordnen sie sich nicht weniger als dreifach bewegt an: Zuerst rauscht ein Bilderband herbei. Dann rollen sich die einzelnen Elemente auf, wenn der Besucher mit der Maus drüber fährt. Und zuletzt beginnt das Band zu laufen, wenn der Mauszeiger an sein Ende kommt. Die Macht der Animation ist auf bauzeit.com umso grösser, weil sich ihr fast nichts entgegenstellt. Das Layout ist stark reduziert: es verzichtet zum Beispiel auf die Texte zu den Projekten. Diese muss sich der Benutzer mit einem Extraklick beschaffen. Menüpunkte gibt es nur zwei («Büro» und «Projekte»), «News» werden zwar angezeigt, in der Navigation sind sie aber nicht verortet. Über Animation im Webdesign lässt sich trefflich streiten. Grundsätzlich einmal ist sie eine Qualität des Internets, die das Medium von seinen statischen Verwandten auf Papier unterscheidet. Puritaner des Webdesigns lehnen hingegen animierte Elemente grundsätzlich ab. Einerseits mit gestalterischen Argumenten, weil «less» eben «more» ist. Andererseits aus technischen Gründen, weil die Bewegung meist mit der Software «Flash» programmiert wird, die nicht auf allen Geräten läuft. Fazit: Die Macher von Bauzeit.com sind sich der Nachteile von «Fl...
Netzkritik: bauzeit.com

Die Homepage der neuen Webseite von Bauzeit Architekten aus Biel verweist deutlich auf das prioritäre Designelement des Internetauftritts: Animation. Gut oder schlecht?

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?