Dank der Vorspannung wirken die Betonelemente wie eine einzige Platte. Fotos: Stephan Rohrer

Mit Druck überspannt

Das Ingenieurbüro Conzett Bronzini Partner hat bei Erstfeld eine 53 Meter lange Spannbandbrücke über die Reuss gebaut. Die Konstruktion ist elegant und sparsam auf das Material reduziert.

Die Gotthard-Raststätte Erstfeld Süd ist eine Oase in der Verkehrswüste. Die 2018 neu in Holz gebaute Raststätte liegt einmalig zwischen Autobahn und Reuss, mit Sicht ins Schächental und direktem Zugang zum Fluss. Um ihn überquerbar zu machen und die Raststätte an den Wanderweg anschliessen zu können, gab der Verein Gottardo-Wanderweg eine Fussgängerbrücke in Auftrag. Ungewöhnlich ist nicht nur deren Konstruktion, sondern auch ihre Finanzierung. 350 Firmen und Privatpersonen unterstützten das Crowdfunding dafür und trugen 210 000 Franken zusammen. Die Raststätte verdoppelte den Betrag auf 400 000 Franken. Den Rest von 650 000 Franken trug der Verein bei, der die Brücke nach Fertigstellung der Gemeinde Erstfeld übergab. ###Media_2### ###Media_3### Das ist kein üppiges Budget für die Überwindung von 53 Metern. Doch der Ingenieur Jürg Conzett und sein Team haben sich etwas einfallen lassen: eine sogenannte Spannbandbrücke. Auf die unorthodoxe Konstruktion griff der Bauingenieur schon 1999...
Mit Druck überspannt

Das Ingenieurbüro Conzett Bronzini Partner hat bei Erstfeld eine 53 Meter lange Spannbandbrücke über die Reuss gebaut. Die Konstruktion ist elegant und sparsam auf das Material reduziert.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch