Winy Maas von MVRDV im KKL Luzern.

Maas und Gantenbein

Winy Maas von MVRDV hatte einen Auftritt im KKL Luzern. Volles Haus. Wie es im Popgeschäft Sitte und Brauch ist, hatte der holländische Popstar der Architektur eine Vorband. Die Aufgabe, dem Publikum einzuheizen übernahm Köbi Gantenbein. Maas präsentierte das Vorhaben «Feldhäuser», das er für die Senn Gruppe in Emmen realisiert. Gantenbein sprach, wie Holland MVRDV prägt und warum das Fremde der Schweiz gut tut.

Winy Maas von MVRDV hatte einen Auftritt im KKL Luzern. Volles Haus. Wie es im Popgeschäft Sitte und Brauch ist hatte der holländische Popstar der Architektur eine Vorband. Die Aufgabe, dem Publikum einzuheizen übernahm Köbi Gantenbein. Maas präsentierte das Vorhaben Feldhäuser, das er für die Senn Gruppe in Emmen realisiert. Gantenbein sprach, wie Holland MVRDV prägt und warum das Fremde der Schweiz gut tut. Seine Worte lauteten: «In meiner Bubenzeit spielte ich Querflöte im Prättigauer Kammerorchester. Nachdem ich das Flötenkonzert in G-Dur von Domenico Cimarosa einigermassen hingekriegt hatte, erlaubten mir meine Eltern, auch in einer Rockkapelle mitzumachen. Die Musik gedieh und dann der Höhepunkt: John Mayall und Alexis Korner kamen zu uns ins Gebirge in den Saal des Volkshauses von Chur. Zwei Popstars, zwei Hitparadenstürmer und meine Kapelle als ihre Vorband. Und weil das Ereignis vor gut 40 Jahren so schön war, bleibe ich gerne dabei – für heute Abend bat mich Johannes Eisenhut von S...
Maas und Gantenbein

Winy Maas von MVRDV hatte einen Auftritt im KKL Luzern. Volles Haus. Wie es im Popgeschäft Sitte und Brauch ist, hatte der holländische Popstar der Architektur eine Vorband. Die Aufgabe, dem Publikum einzuheizen übernahm Köbi Gantenbein. Maas präsentierte das Vorhaben «Feldhäuser», das er für die Senn Gruppe in Emmen realisiert. Gantenbein sprach, wie Holland MVRDV prägt und warum das Fremde der Schweiz gut tut.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch