Der Erlemattpark liegt auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs. Fotos: PD, Scheizer Heimatschutz

Lorbeeren für Erlenmattpark

Der Schweizer Heimatschutz prämiert den Erlenmattpark in Basel mit dem 15. Schulthess Gartenpreis.

Er stammt aus der Feder des Büros Raymond Vogel Landschaften. Den Landschaftsarchitekten sei es gelungen, «einen qualitätsvollen Raum zu entwerfen, der das Neben- und Miteinander von Menschen und Natur fördert und erlebbar macht», schreibt die Jury. Der Erlemattpark liegt auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs. Das Gebiet wird bis 2025 zu einem Stadtquartier umgepflügt. Doch bevor die Häuser wachsen, kam der Park. «Möglich gemacht hat dieses vorausschauende Vorgehen die seit einigen Jahren im Kanton Basel-Stadt etablierte Abschöpfung von Gewinnen auf Um- und Einzonungen», so der Heimatschutz. Er würdigt mit dem Preis explizit die Weitsicht aller Projektbeteiligten.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen