Lisa geht

13 Jahre lang war Lisa Ehrensperger Präsidentin des Architekturforums Zürich (AFZ). Am Mittwoch, 5. Juni, wird sie – anlässlich der 25. Mitgliederversammlung – zurücktreten. Ein kritscher Rück- und Ausblick.

Dem wird wohl niemand etwas entgegenhalten: Lisa Ehrenspergers Verdienste sind gross, die Zürcher Architektin hat das Architekturforums Zürich (AFZ) in den 13 Jahren ihrer Präsidentschaft erfolgreich weiterentwickelt. Die Anzahl Mitglieder ist während ihrer Zeit auf rund 800 angestiegen, womit das AFZ zu einem der wichtigsten Architekturvermittler in der Schweiz geworden ist. Unter Ehrenspergers Ägide ist auch das Thema Landschaft ins AFZ eingezogen, gleichzeitig hat sich das Forum für Kooperationen aller Art geöffnet, etwa mit dem BSA oder mit der ETH Zürich. Beigetragen zur Öffnung und zum Erfolg hat vor allem der Umzug im Jahr 2008 von den engen, verwinkelten Räumlichkeiten in der Altstadt in eine offene ehemalige Autogarage im (heute) szenigen «Chreis Cheib». Die Umsetzung dieses rund 300000 Franken teuren Umzugs- und Umbauprojekts und dessen Finanzierung waren Ehrenspergers Meisterstück. Es gelang der Architektin und dem Vorstand, viele Mitglieder, Gönner, Freunde und andere zu motivieren, ...
Lisa geht

13 Jahre lang war Lisa Ehrensperger Präsidentin des Architekturforums Zürich (AFZ). Am Mittwoch, 5. Juni, wird sie – anlässlich der 25. Mitgliederversammlung – zurücktreten. Ein kritscher Rück- und Ausblick.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch