Der Einbau ist Teil des MusicLabs in der Gurtenbrauerei in Bern. Fotos: Gramazio Kohler Research

Lehm gegen Lärm

Für das MusicLab in der Gurtenbrauerei in Bern hat die ETH-Professur Gramazio Kohler einen schallabsorbierenden Raumteiler geplant, den Roboter aus 30'000 Lehmklumpen vor Ort aufgeschichtet haben.

Die ETH-Professur Gramazio Kohler findet ständig neue Wege, um alte Bautraditionen spektakulär ins digitale Zeitalter zu überführen. 2014 warfen ihre Roboter im Sitterwerk in St. Gallen Lehmbälle durch den Raum und bauten so Skulpturen aus der Ferne. Für das MusicLab in der Gurtenbrauerei in Bern haben die Digitaltüftler nun einen Raumteiler konstruiert, der akustisch isoliert und 11 Meter im Durchmesser misst. Mobile Roboter haben die Wände in 50 Tagen vor Ort gebaut und dazu 30'000 weiche Lehmzylinder verarbeitet. Die Forscher haben digital berechnet, wie stark sie jeden einzelnen der Klumpen in die Wand pressen müssen. Die Mauer ist nicht bewehrt und nur 15 Zentimeter dick. Die mäandrierende Form sorgt dafür, dass sie dennoch stabil bleibt.

Mobile Roboter haben 30'000 Lehmklumpen aufgeschichtet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen