Dem filigranen Haus im solothurnischen Nuglar geben Mauerreste eines ehemaligen Weinlagers Halt. Fotos: Mark Niedermann

Land-Lofts

Die Basler Architektin Lilitt Bollinger hat im solothurnischen Nuglar eine ehemalige Schnapsbrennerei und Weinhandlung zu einem architektonischen und soziologischen Versuchsfeld erklärt.

Umgeben von Kirschbäumen liegt im nördlichen Jura das Dorf Nuglar. Wer dorthin zieht, realisiert den Traum vom Einfamilienhaus. Aus der Reihe tanzt ein neuer Bau am Ortseingang, Teil eines kleinen Ensembles mit industrieller Vergangenheit. Vor rund vier Jahren begann die Basler Architektin Lilitt Bollinger damit, die Bauten der ehemaligen Schnapsbrennerei und Weinhandlung aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und erklärte sie zu einem architektonischen und soziologischen Versuchsfeld. Am Anfang des Experiments stand ihr eigener Umzug ins Kirschlager, das sie zusammen mit ihrem Daniel Buchner von Buchner Bründler zu einem Loft umgebaut hatte. Es folgte die Idee, auch die Geschichte des früheren Weinlagers fortzuschreiben und weitere Parteien davon zu überzeugen, dass eine ländliche Lage einen urbanen Wohnstil nicht ausschliesst.   ###Media_2### Die Architektin gewann die Firma Hürzeler als Trägerin dieses ungewöhnlichen Vorhabens und als Partnerin bei dessen Umsetzung. Über dem alten Kellerges...
Land-Lofts

Die Basler Architektin Lilitt Bollinger hat im solothurnischen Nuglar eine ehemalige Schnapsbrennerei und Weinhandlung zu einem architektonischen und soziologischen Versuchsfeld erklärt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch