Fürs Jugendzentrum Dreirosen in Basel hat Renée Levi mit spiegelnder Selbstklebefolie und Farbe den Raum unter der Brücke gestaltet.

Kunst und Architektur in Baden

Die Visarte Aargau macht Kunst-und-Bau und Kunst im öffentlichen Raum zum Thema einer Ausstellung und eines Podiums. Im Trudelhaus in Baden gibt es dazu eine Ausstellung, Werkgespräche und eine Tagung.

Über Kunst lässt sich trefflich streiten, über Kunst-und-Bau oder über Kunstwerke im öffentlichen Raum noch trefflicher. Deshalb und weil das Thema in den städtischen und kantonalen Ämtern noch nicht so sattelfest sitzt wie etwa in der Stadt Zürich, veranstaltet die Künstlervereinigung Visarte Aargau eine Ausstellung und eine Tagung zum Thema. Für die Ausstellung «Kunst sieht Architektur» nehmen sechs Künstlerinnen und Künstler das Haus und seine architektonischen Elemente in ihren Blick und fügen seiner Eigenart mit Eingriffen neue Dimensionen hinzu, wie es in der Pressemeldung heisst.
Zum Abschluss der Ausstellung veranstaltete die visarte.aargau am 19. Januar eine Tagung zum Thema Kunst-und-Bau / Kunst im öffentlichen Raum. Sie hat zum Ziel, einen aktuellen Überblick zum Thema zu geben und gleichzeitig die Schaltstellen und Institutionen vorzustellen, die diese Prozesse regeln und in Gang bringen, so visarte. Folgende Referentinnen sprechen am Symposium: Bernadette Fülscher, Kunsthistorikerin und Architektin; Daniel Robert Hunziker; Renée Levi; Philip Sablonier (alle Künstler); Kuno Schumacher, Immobilien Aargau. Moderation: Roderick Hönig, Hochparterre.

Die Teilnahme an der Tagung kostet CHF 20.-. Anmeldung unter: kulturpolitik@visarte-aargau.ch

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen