Fenster, Bodenplatten oder Stahlträger: Alle diese Bauteile können wiederverwendet werden.

Kreislaufwirtschaft praktizieren

Für die Architekturwoche Basel vom Mai 22 suchen die Veranstalter multidisziplinäre Teams, die ihre Ideen zur zirkulären Bauweise artikulieren möchten.

Wenn die Architektur den ökologischen Herausforderungen unserer Zeit gerecht werden will, muss die Wiederverwendung von Bauteilen zunehmen. Im Rahmen der Architekturwoche Basel soll mit dem Basel Pavillon eine radikale und ästhetische These für das zirkuläre Bauen mit wiederverwendeten Bauteilen formuliert werden. Dafür wird ein Katalog von gebrauchten, wiederverwendeten Bauteilen aus Abbruchprojekten in der Schweiz erstellt. Er umfasst verschiedene Baumaterialien, Typen und Massstäbe. Daraus wird ein Pavillon entwickelt, der im Mai 2022 im Rahmen der AWB dem Dreispitz-Areal in Basel eröffnet wird.

Im Rahmen eines Open Call sucht die Architekturwoche Basel nun Architektinnen und Kreative aus verschiedenen Disziplinen. Sie werden eingeladen, ihre Ideen zur zirkulären Bauweise zur artikulieren. Multidisziplinäre Teams aus Architektur, Design, Kunst oder Wissenschaft sind ausdrücklich eingeladen, ihre Visionen für die Zukunft des zirkulären Bauens einzureichen. Durch gemeinsames Denken über Disziplinen hinweg können wir die dringende Veränderung bestehender Denkweisen und Prozesse in Bezug auf unsere gebaute Umwelt einleiten. Mit dem Basel Pavillon soll der Wandel hin zu einer klimaneutralen Bauwirtschaft forciert werden.

Mehr Infos hier. Teams können sich bewerben bis 28. September unter: pavillon@architekturwochebasel.ch

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen