OASE #92: codes and continuities Fotos: ZvG

Kontinuität und Handwerk

Die 92. Ausgabe des englisch-niederländischen Architekturmagazins OASE widmet sich dem «Schattenkanon» der Moderne. Unter dem Titel ‹codes and continuities› schreiben praktizierende Architekten über Bauwerke von unorthodoxen Modernen wie Asnago e Vender, Kay Fisker, Josef Frank, Fernand Pouillon oder Josef Wiedemann.

Kontinuität und Handwerk. Diesen Themen widmet sich Giorgio Grassi 1980 im Essay ‹Avant-Garde und Kontinuität›. Es ist – neben Hermann Czech's ‹Der Umbau› (1996) und Nuño Portas ‹The Search for a Language› (1986) – der druckfrischen Ausgabe 92 des Architekturmagazins OASE vorangestellt. Grassi beschreibt eine Avantgarde, die «falsche Probleme lösen möchte» und fordert eine Rückkehr zur «historischen Erfahrung» der Architektur als rationales und «praktisches Kulturschaffen». Die Sprache der Architektur müsse «zugänglich» sein, denn: «Architektur ist eine 'öffentliche Angelegenheit' par excellence.»34 Jahre später durchziehen dieselben Kernthemen, Handwerk und Kontinuität, die gesamte OASE-Ausgabe. Unter dem Titel ‹codes and continuities› versammelt sie eine Fotostrecke und 16 Textbeiträge. Diese widmen sich meist konkreten Bauten von Architekten, die Vittorio Magnago Lampugnani dem «Schattenkanon» zuordnet. Wie die Redaktion im Editorial erklärt, artikulierten sich ...
Kontinuität und Handwerk

Die 92. Ausgabe des englisch-niederländischen Architekturmagazins OASE widmet sich dem «Schattenkanon» der Moderne. Unter dem Titel ‹codes and continuities› schreiben praktizierende Architekten über Bauwerke von unorthodoxen Modernen wie Asnago e Vender, Kay Fisker, Josef Frank, Fernand Pouillon oder Josef Wiedemann.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch