Der papierene Himmel filtert das Licht, hölzerne Gitter an den Wänden filtern die Blicke. Fotos: Andrea Diglas

Kleine Stadt im alten Haus

Der Immobilienberater Wüest & Partner hat sich in der alten Zürcher Börse eingerichtet. Die Architekten von OOS gliedern das Büro in drei konzentrische Bereiche: ‹Erarbeiten›, ‹Sammeln & Teilen› und ‹Tauschen›.

Zwanzig Jahre dauerte die Zwischennutzung des Börsensaals in Zürich. Wo von 1930 bis 1992 die Effektenbörse an zwei Ringen handelte und später das Partyvolk ein- und ausging, haben nun die Immobilienberater von Wüest & Partner auf 2500 Quadratmetern ihre Wissensbörse.Das Architekturbüros OOS hat die Firmenkultur der Bauherrschaft in drei Zonen umgesetzt: Entlang der Fassade ist der Bereich ‹Erarbeiten› angeordnet. In grossen Räumen stehen lange Tische. Die Möblierung lässt zunächst an Desksharing denken, doch die Plätze sind den rund hundert Mitarbeitenden fix zugeteilt. Zwischen den Büroarbeitsplätzen und dem grossen Saal bildet der Bereich ‹Sammeln & Teilen› einen Puffer. Da sind kleinräumige Strukturen wie Telefon- und Besprechungszimmer, die Bibliothek sowie die horizontale und vertikale interne Erschliessung untergebracht. ‹Tauschen› heisst das Herz des neuen Firmensitzes. Wie einst bei den Börsenmaklern steht auch bei Wüest & Partner der grosse Saal als vielfältig nutzbarer Veranstaltungsort und Treffpunkt im Zentrum – gerade so wie der Marktplatz in einer kleinen Stadt.Der Börsensaal in dem von den Architekten Henauer & Witschi entworfenen Gebäude hatte die Zeit der Zwischennutzung relativ unbeschädigt überstanden, doch bedrängten Um- und Einbauten aus den Siebzigerjahren die ursprüngliche Architektur. Die Auflagen der Denkmalpflege waren hier deshalb sehr moderat. OOS nutzten diesen Spielraum aus und gestalteten eine komplett neue Welt innerhalb der alten Mauern. Holzwerkstoffplatten an Wänden und Böden sind das vorherrschende Material, insbesondere in den kleinteiligen Bereichen. In den Büros sorgt ein Teppichboden für gute Akustik, darauf stehen die handwerklich gearbeiteten, aber hoch installierten Holztische.In der zweigeschossigen Halle zieht der rote Gussboden die Blicke auf sich. Vertikal strukturierte Holzgitter un...
Kleine Stadt im alten Haus

Der Immobilienberater Wüest & Partner hat sich in der alten Zürcher Börse eingerichtet. Die Architekten von OOS gliedern das Büro in drei konzentrische Bereiche: ‹Erarbeiten›, ‹Sammeln & Teilen› und ‹Tauschen›.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?