Neubau der Primarschule in Oberaach: Zuvor gingen die Kinder im Altbau rechts und in der Fabrik links zur Schule. Fotos: Lucas Peters

Jedem seine Treppe

Der Neubau der Primarschule in Oberaach von Allemann Bauer Eigenmann konzentriert bislang weit verzettelte Nutzungen in einem klaren Körper aus Sichtbeton.

Die Primarschule in Oberaach platzte aus allen Nähten. Die Lehrerinnen unterrichteten in zwei Altbauten, einem Provisorium und sogar in einer ehemaligen Schuhfabrik. Allemann Bauer Eigenmann Architekten konzentrieren nun im Sichtbeton, was bisher auf vier Gebäude verzettelt war. Der Neubau steht neben der Turnhalle mit Sportplatz und dem Kindergarten auf der grünen Wiese, die zum angrenzenden Wohnquartier leicht abfällt. Neben den Einfamilienhäusern wirkt der Solitär massiv und ruhig. Seine Fassade verrät nicht, was sich dahinter verbirgt. Einzig der leichte Versatz der Fenster macht neugierig. Denn das Schulhaus hat es in sich.Die Schüler betreten das Haus übereck, wo die Architekten einen überdachten Pausenhof aussparten. Beim Eingang macht sich die Schule klein, um sich dann ins Gegenteil zu kehren. Vom schmalen Vorraum tritt man in die zweigeschossige Halle in der Mitte. Lichtschlitze im Dach erhellen die Sichtbetonwände. Um den luftigen Raum organisieren die Architekten den Grundriss windmühl...
Jedem seine Treppe

Der Neubau der Primarschule in Oberaach von Allemann Bauer Eigenmann konzentriert bislang weit verzettelte Nutzungen in einem klaren Körper aus Sichtbeton.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch