Die perronseitigen Anbauten setzen sich von der historischen Bausubstanz ab. Fotos: Caspar Martig

Im Westen viel Neues

Das Nachwuchsteam von Patrick Roost und Oliver Menzi gewann 2007 den Wettbewerb für einen Masterplan für den Bahnhof Basel. Daraus resultierte der Auftrag für den Umbau des Westflügels.

Der Bahnhof Basel war 1907 einer der ersten grossen Bahnhofsneubauten der jungen SBB. Der Westflügel diente den französischen Staatsbahnen (SNCF) und der Grenz- und Zollabfertigung. 2007 schrieben die SBB einen Wettbewerb für einen Masterplan über den ganzen Bahnhof aus. Mit einem Konzept, das das ursprüngliche Platz-Wege-System im Gebäude herausschälte, gewann das Nachwuchsteam von Patrick Roost und Oliver Menzi. Daraus resultierte der Auftrag für den Umbau des Westflügels. ###Media_2### Die sichtbarste Veränderung ist der in seiner ganzen Höhe wiederhergestellte Quergang zwischen SBB-Haupthalle und SNCF-Halle. Die Architekten haben die in den 1940er-Jahren eingebaute Zwischendecke entfernt und das Gewölbe samt Oberlichtern wiederhergestellt. Die Halle der SNCF wurde von den Einbauten befreit und ist heute ein etwas kleinerer, ruhigerer Gegenpol zur SBB-Halle. Die repräsentativen Räume des Bahnhofbuffets, die entlang des Korridors aufgereiht sind, wurden sorgfältig saniert. Wie schon vor de...
Im Westen viel Neues

Das Nachwuchsteam von Patrick Roost und Oliver Menzi gewann 2007 den Wettbewerb für einen Masterplan für den Bahnhof Basel. Daraus resultierte der Auftrag für den Umbau des Westflügels.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch