Aussen Aluminium, innen Stoff: kuscheliges Refugium auf 2880 Metern Höhe. Fotos: Dominic Steinmann

Ikonisch

Das Basecamp Matterhorn dient diese Saison den bis zu 3000 Bezwingern des berühmten Berges als Ausgangspunkt. Es ersetzt die Hörnlihütte, die 2015 modernisiert wieder eröffnet. Lust auf eine Nacht Abenteuer?

Das Massiv im Hintergrund zeigt: Wir befinden uns noch immer auf dem Planeten Erde. Die zwei Dutzend Dreiecksprismen, die Georg Nickisch und Selina Walder konstruierten, dienen auf 2880 Metern Höhe als Ersatz für die Hörnlihütte, die gerade modernisiert wird. Diese Saison (14. Juli bis 14. September 2014) müssen die Bezwinger des Matterhorns in kuscheligen Zweierzelten nächtigen. Die Mahlzeiten serviert das Hüttenteam in grösseren Zelten aus den gleichen Aluminiumpanelen, Duschen gibt’s nicht. Das Basecamp Matterhorn ist auch eine PR-Aktion zum 150jährigen Jubiläum der Erstbesteigung des berühmtesten Schweizer Berges, das nächstes Jahr gefeiert wird. Wer eine abenteuerliche Nacht am Fusse des 'Horu' verbringen möchte, sollte sich frühzeitig anmelden. Von der Seilbahnstation Schwarzsee ist es nur noch eine knappe Stunde Marsch....
Ikonisch

Das Basecamp Matterhorn dient diese Saison den bis zu 3000 Bezwingern des berühmten Berges als Ausgangspunkt. Es ersetzt die Hörnlihütte, die 2015 modernisiert wieder eröffnet. Lust auf eine Nacht Abenteuer?

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch