Hans-Peter Wessels und Geschäftsführerin Monica Lindner-Guarnaccia Fotos: Martin Friedli

IBA Basel Expo verschoben

«Gemeinsam Grenzen überschreiten» – so lautet der Titel der trinationalen IBA Basel. Da dies wegen der Corona-Pandemie nicht möglich ist, verschieben die Veranstalter die Expo um ein Jahr.

Die IBA Basel ist die erste internationale Bauausstellung, die zugleich in drei Ländern stattfindet – in Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Unter dem Titel «Gemeinsam Grenzen überschreiten» thematisiert sie die Raumplanung in Grenzregionen. Genau dies ist aufgrund der Covid-19-Pandemie aber nur eingeschränkt möglich. Eine erste grenzüberschreitende IBA abzuschliessen, ohne tatsächlich Grenzen passieren zu können, war für den IBA-Präsidenten und Regierungsrat Hans-Peter Wessels und Geschäftsführerin Monica Lindner-Guarnaccia undenkbar, heisst es in einer Mitteilung. Die IBA Basel Expo wird daher nun um ein Jahr verschoben und findet voraussichtlich vom 30. April 2021 bis zum 06. Juni 2021 im Dome auf dem Vitra Campus statt.

Bis dahin können die Projekte in der Region besichtigt werden, es gibt eine virtuelle Ausstellung auf Instagram und für Ende des Jahres sei eine Podcast-Reihe geplant, um das Thema aktuell zu halten.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen