Ein Stützenwald trägt die Luxuswohnungen, die Herzog & de Meuron in Moskau planen. Fotos: Herzog & de Meuron

Herzog & de Meurons Wolkenbügel

In Moskau stellen die Basler Architekten Luxuswohnungen auf einen fragilen Stützenwald 35 Meter über den alten Backsteinbauten der Badaevskiy Brauerei.

Ihr 478. Projekt planen Herzog & de Meuron in Moskau, wo die Architekten bisher noch nicht gebaut haben. Und wie es sich für das Basler Büro gehört, hat man grosse Pläne. Im Auftrag der Capital Group nutzen die Architekten das Gebiet der Badaevskiy Brauerei um, die 1875 eröffnete wurde. Das sechs Hektaren grosse Areal liegt am Ufer der Moskwa. Nach 2000 wurde das letzte Bier abgefüllt, seither stehen die Bauten leer. Die Architekten öffnen das Gelände für die Bevölkerung und restaurieren die zwei Backsteinbauten, die unter Denkmalschutz stehen. 35 Meter über dem Bestand errichten sie eine Grossstruktur, die 100'000 Quadratmeter umfasst und auf einem fragilen Stützenwald sitzt. Herzog & de Meuron sprechen von einem «horizontalen Hochhaus», das wie ein Baumhaus im Wald hänge. Die aufgeständerte Konstruktion, die die Basler Ingenieure Schnetzer Puskas gerechnet haben, stellt Le Corbusiers Pilotis wahrlich in den Schatten. Sie erinnert eher an den Wolkenbügel, von dem der russische Avant...
Herzog & de Meurons Wolkenbügel

In Moskau stellen die Basler Architekten Luxuswohnungen auf einen fragilen Stützenwald 35 Meter über den alten Backsteinbauten der Badaevskiy Brauerei.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch