Das Siegerprojekt von Rafi Segal aus dem ursprünglichen Wettbewerb wird nicht realisiert. Fotos: Rafi Segal

Herzog & de Meuron bauen in Jerusalem

Die Basler Architekten planen die Nationalbibliothek von Israel in Jerusalem. Das Siegerprojekt von Rafi Segal aus dem ursprünglichen Wettbewerb wird nicht realisiert.

Herzog & de Meuron planen die Nationalbibliothek von Israel in Jerusalem. Ein Gremium wählte das Basler Büro unter sechs Architekturbüros aus, die es zu Interviews eingeladen hatte. Statt einen Entwurf auszuarbeiten, mussten die Teams ihre Gedanken zum Ort und zur Bauaufgabe vorstellen. Herzog & de Meuron setzten sich gegen die beiden Starbüros Frank Gehry und Renzo Piano sowie die israelischen Architekten Ammar Curiel, Kimmel Eshkolot und Kolker Kolker Epstein durch. «Das Gremium war nachhaltig beeindruckt vom Engagement von Jacques Herzog und Pierre de Meuron, in Kombination mit den Stärken und der visionären Kraft ihrer architektonischen Herangehensweise», heisst es in der Medienmitteilung der Bibliothek. Es ist bereits der zweite Anlauf für den Neubau der Nationalbibliothek. Den ursprünglichen Wettbewerb gewann der israelische Architekt Rafi Segal im September 2012. Nach Vorwürfen wegen Verletzung des Urheberrechts lancierte die Bibliothek ein neues Verfahren.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen