Das Hochhaus «Beirut Terraces» in Libanon ist derzeit in Bau und soll 2015 eröffnet werden. Fotos: Herzog & de Meuron

HdM gehen hoch hinaus

Herzog & de Meuron streben mit Bauten im In- und Ausland Richtung Himmel. Ein Überblick von Basel bis Beirut.

Herzog & de Meuron haben schon viele grosse Bauten erstellt, darunter mehrere Stadien. Doch in der Höhe blieben sie bisher bescheiden. Der St. Jakob-Turm ist mit 71 Metern das höchstes Gebäude, das das Starbüro je gebaut hat. Doch das wird sich bald ändern. Zurzeit zieht es die Architekten gleich mehrfach in luftige Höhen. In Basel sind bereits zwei ihrer Projekte in Bau. Der Roche-Turm sorgt schon jetzt für hitzige Voten. Die einen freuen sich darauf, dass in Basel bald wieder das höchste Haus der Schweiz steht. Andere graut es ob des Massstabs, wie etwa Alt-Stadtbaumeister Carl Fingerhut, der das Projekt in der «NZZ» als «die gewalttätigste und respektloseste Architektur, die bis jetzt in der Schweiz gebaut wurde», bezeichnete. Fast vergessen geht dabei das Hochhaus für die Konkurrentin Novartis, das Herzog & de Meuron am Rhein bauen. Mit seinen 63 Metern ist es geradezu bescheiden, besonders für einen Pharmagiganten, der ansonsten für hohe Zahlen bekannt ist. Zudem wird es vorerst beim einen Hochhaus bleiben. Die beiden anderen an der Rheinfront geplanten Türme hat das Unternehmen auf Eis gelegt. Es will erst schauen, ob sich die Büros im Hochhaus bewähren. Auch im Ausland streben Herzog & de Meuron Richtung Himmel. In Madrid planen die Architekten den Hauptsitz für die spanische Bank BBVA, der derzeit in Bau ist. Über dem ausgedehnten, flachen Sockelbau setzt ein Hochhaus in Form einer fast kreisrunden Scheibe einen Akzent. Anfang Jahr erhielt das Büro den Zuschlag für eines der höchsten Wohnwolkenkratzer in London. Das Gebäude ist als Leuchtturm für das Entwicklungsgebiet Wood Wharf im Osten der Stadt geplant. Die Bauarbeiten sollen 2014 starten. Schon ewig in Bau aber noch lange nicht fertig ist ein Hochhausprojekt der Architekten in einer anderen Metropole: Der 56 Leonard Street Tower in New York. Das Fundament wurde bereits vor vier Jahren g...
HdM gehen hoch hinaus

Herzog & de Meuron streben mit Bauten im In- und Ausland Richtung Himmel. Ein Überblick von Basel bis Beirut.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?