Hans Ulrich Obrist (*1968) kuratiert die Ausstellung 'Lucius Burckhardt and Cedric Price – A stroll through a fun palace' im Schweizer Pavillon. Fotos: Youssef Nabil

Hans Ulrich Obrist

Der Kurator des Schweizer Pavillons erklärt, was Lucius Burckhardt und Cedric Price gemeinsam haben und welcher Beitrag ihm von der letzten Biennale geblieben ist.

Heute eröffnet die Architekturbiennale in Venedig. In einer Folge von zehn Beiträgen stellen wir einige Akteure und ihren Beitrag vor. Diese Woche: der elfte! Der Kurator Hans Ulrich Obrist zu dem von ihm konzipierten Schweizer Beitrag. 1. Mit einer stetig wachsenden Fülle überfordert die Architekturbiennale ihre Besucher. Mit welcher Strategie reagieren Sie darauf? Der Schweizer Pavillon soll ein Ort sein, in welchem über die gesamte Dauer der Biennale ein interdisziplinärer Austausch stattfindet. An diesem beteiligt sein werden unter anderem die Architekten Herzog & de Meuron, aber auch Künstler wie Liam Gillick, Dan Graham, Dominique Gonzalez-Foerster, Philippe Parreno und Tino Sehgal. Es wird also kein Tag gleich sein wie der andere.
 2. Was haben Lucius Burckhardt und Cedric Price gemeinsam, ausser, dass sie verkannt sind?Lucius Burckhardt (1925–2003) und Cedric Price (1934–2003) waren zwei bedeutende Visionäre, deren Werk auch im 21. Jahrhundert nachhallt und neue Generationen inspiriert. Die beiden waren sich in Arbeitsweise und Haltung sehr ähnlich. Kernstück ihrer Arbeit war das Zeichnen und das Schreiben. Aber auch ihr Interesse an der Kunst verband die beiden. Sie haben Aktionen und Happenings gemacht und ganz unterschiedliche Bereiche miteinander verknüpft. Eine weitere interessante Parallele ist, dass für beide die Frage nach dem zeitlichen Aspekt sehr wichtig war, nach der Zeit in der Architektur und Stadt sich verändern und anpassen können. Eine andere Gemeinsamkeit ist die soziale Dimension von Architektur und Urbanismus, die beide betont haben.3. Welcher Beitrag ist Ihnen von der letzten Architekturbiennale im Gedächtnis geblieben?Die wundervolle Präsentation von Thomas Struths Werk durch David Chipperfield - wie eine Ausstellung in der Ausstellung. Struths Werk erschien wieder und wieder auf neue und unerwartete Weise. Das Zeugnis einer wun...
Hans Ulrich Obrist

Der Kurator des Schweizer Pavillons erklärt, was Lucius Burckhardt und Cedric Price gemeinsam haben und welcher Beitrag ihm von der letzten Biennale geblieben ist.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?