Adolf Loos’ berühmtes Schlafzimmer von 1903, rekonstruiert für die Wiener Ausstellung. Fotos: MAK

Haben und Sein

Das Österreichische Museum für angewandte Kunst zeigt die Titanen der Wiener Moderne, Josef Hoffmann und Adolf Loos, und ihre dialektischen Wurzeln zwischen individuellem Gesamtkunstwerk und Industrieprodukt. Je näher die Ausstellung unserer Zeit kommt, desto beliebiger wird sie.

Der eine schaut proper durch den Zwicker, den Schnurrbart gezwirbelt, der andere trägt einen Nietzsche-Schnauz, sein Blick sticht dem Betrachter in die Augen: Josef Hoffmann und Adolf Loos. Das Österreichische Museum für angewandte Kunst (MAK) zeigt zu seinem 150. Geburtstag eine grosse Ausstellung über die beiden Titanen der Wiener Moderne. Ihre Gesichter verraten alles: Der Tausendsassa Hoffmann gründete Secession, Wiener Werkstätte und Werkbund, der Einzelkämpfer Loos ätzte in Zeitungsartikeln über ebendiese Institutionen. Hoffmann glaubte an die Kraft des kreativen Künstlers, Loos an die Kraft der grundlegenden Werte. Hoffmann schaffte moderne Kunst, Loos wiederum arbeitete an der modernen Kultur.Die Ausstellung präsentiert diese beiden konträren Wurzeln der Moderne um 1900 parallel: hier das individuell geschaffene Gesamtkunstwerk, perfekt gearbeitet aus Silber, Seide und Ebenholz; dort die unauffällig-braunen Möbel mit der Anschrift ‹Anonym nach englischem Vorbild›. Diese Dialektik kul...
Haben und Sein

Das Österreichische Museum für angewandte Kunst zeigt die Titanen der Wiener Moderne, Josef Hoffmann und Adolf Loos, und ihre dialektischen Wurzeln zwischen individuellem Gesamtkunstwerk und Industrieprodukt. Je näher die Ausstellung unserer Zeit kommt, desto beliebiger wird sie.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch