Logo der Distinction Romande d'Architecture: Die Westschweiz sucht nach guter Architektur aus den letzten vier Jahren

Gute Projekte in der Romandie gesucht

Die Distinction Romande d’Architecture geht in die dritte Ausgabe. Bis Ende März können Projekte in der Westschweiz zum wichtigsten Architekturpreis der Romandie eingegeben werden.

Die Distinction Romande d’Architecture wird 2014 zum dritten Mal ausgeschrieben. Die gemeinsame Initiative der Berufsverbände SIA, BSA, FSAI, GAN, GPA, aller Kantone der Romandie und der Mehrheit der Westschweizer Städte sucht gute Bauten, Aussenräume und Ingenieurswerke. Diese müssen zwischen dem 1. April 2010 und dem 31. März 2014 in einem Westschweizer Kanton oder im französischsprachigen Teil des Kantons Bern (inkl. Biel) fertiggestellt wurden sein. Im Sommer wird eine internationale Jury unter dem Vorsitz von Daniele Marques tagen und eine Handvoll Projekte prämieren. Diese werden dann ab September in einer Publikation veröffentlicht und in einer Wanderausstellung in der Schweiz und Europa gezeigt.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen