Charakterstarke Fassade: Zwischen Holzlatten in sanftem Hellgrün liegen dunkelrote Stoffmarkisen mit Handkurbeln. Fotos: Jessenvollenweider

Grüner Polygon im Hinterhof

Jessenvollenweider bauen für die Genossenschaft Wohnstadt am Basler Riehenring 36 Wohnungen. Kein radikaler Genossenschaftsbau, aber gekonntes architektonisches Handwerk.

Bei der Fahrt über die Wettsteinbrücke ins Kleinbasel ist das stetig wachsende Hochhausgebirge von Roche nicht zu übersehen. Es ist ein Zeichen jener Wirtschaftskraft, die günstige Wohnungen am Rheinknie zum raren Gut macht. So kommen die 36 Wohnungen, die die Genossenschaft Wohnstadt in einem unscheinbaren Hinterhof am Riehenring baute, gerade recht. ###Media_2### Der viergeschossige Hofbau fügt sich zurückhaltend in seine Umgebung. Die Landschaftsarchitektin Margrith Künzel nahm den Baumbestand der benachbarten Parzellen auf, setzte Kirschbaum zu Kirschbaum, Birke zu Birke. Die Architekten von Jessenvollenweider wiederum reagierten auf die nahe Blockrandbebauung. Konsequent vermeidet ihr Baukörper Vis-à-vis-Situationen. Er dreht, streckt und biegt sich stets von den Nachbarn weg. Die Fassade ist bescheiden, aber charakterstark: Dunkelrote Stoffmarkisen mit Handkurbel liegen zwischen einer Holzlattung in sanftem Hellgrün. Verzinkter Stahl bedeckt das Dach. Aus dem Innern schweifen die Blicke in d...
Grüner Polygon im Hinterhof

Jessenvollenweider bauen für die Genossenschaft Wohnstadt am Basler Riehenring 36 Wohnungen. Kein radikaler Genossenschaftsbau, aber gekonntes architektonisches Handwerk.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch