Der Plan für das Hochhaus und den Platz am Bahnhof von Ilanz, mit dem Giubbini Architekten den Wettbewerb gewonnen haben.

Grosse Pläne der RhB

Die RhB baut tüchtig. Der Bahnhof Davos Dorf wird verlegt, beim Bahnhof Ilanz entsteht ein Hochhaus. Der Auslöser der Grossumbauten ist das Gleichstellungsgesetz für Behinderte.

Erhöhte Perrons, Niederflur-Busse, Rampen – das Gesetz, das körperlich benachteiligten Menschen sichert, kommod in den Zug und den Bus zu steigen, hat im öffentlichen Verkehr viel Umbau ausgelöst. Die RhB zum Beispiel hat fast alle ihre Bahnhöfe mit Rampen, Unterführungen oder neuen Bahnsteige so renoviert, damit auch Rollstuhlfahrer allein den Weg zum Zug finden. Das ist schön und richtig, der imposante Tiefbau hat aber die malerischen Bahnhöfli zerstört. Bei den grösseren Stationen hat das Gesetz Grossprojekte angestiftet: Man begann mit dem Nachdenken über eine Rampe, setzte Idee zu Idee und landete bei der Stadtentwicklung. Neuer Bahnhof für Davos So wird der Bahnhof Davos Dorf 400 Meter weit in die Siedlung hinein verschoben. Auf seiner einen Seite wird es nach einem Plan der Metron grosszügig Raum für die Stadtbusse geben und unter das «Seehof-Seeli» wird ein Parkhaus gegraben. Die Skifahrerinnen haben so einen kürzeren Weg vom Bahnhof zur Parsennbahn. Deren Park...
Grosse Pläne der RhB

Die RhB baut tüchtig. Der Bahnhof Davos Dorf wird verlegt, beim Bahnhof Ilanz entsteht ein Hochhaus. Der Auslöser der Grossumbauten ist das Gleichstellungsgesetz für Behinderte.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch