2018 ging der Award in Gold an das Projekt «Hydropuncture» in Mexico.

Globale Vorbilder

Die sechste Ausgabe der LafargeHolcim Awards sucht nachhaltige Projekte in den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Baumaterial und Konstruktion aus aller Welt. Die Eingabefrist läuft bis am 25. Februar 2020.

Unabhängige Jurys beurteilen die Eingaben nach Kriterien wie Innovation, soziale Einbindung, Ökologie, Wirtschaftlichkeit oder Ästhetik. «Besonders gefragt sind Projekte, in denen Materialkreisläufe und die Reduktion von CO2-Emissionen wichtige Rollen spielen», heisst es in der Ausschreibung. Der Award gehört mit einem Preisgeld von 2 Millionen Dollar zu den höchstdotierten Auszeichnungen für nachhaltiges Bauen. In der Hauptkategorie sind Projekte zugelassen, deren Umsetzung frühestens dieses Jahr gestartet ist. In der Kategorie «Next Generation» würdigt die LafargeHolcim Foundation Forschungs- und Studienarbeiten von Fachleuten unter dreissig Jahren. Seit 2005 hat die Stiftung über 250 Projekte rund um den Globus gekürt, die auf der Webseite dokumentiert sind.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen