Das Berliner Modell: Die Baugruppe Spreefeld (2014), Architekten: ArGE Carpaneto, FAT Köhl, BAR Architekten, Die Zusammenarbeiter Fotos: Ute Zscharnt

Gemeinschaftlich Wohnen (1): Daheim

Wohnen in Gemeinschaft löst einige gesellschaftliche Probleme – das spricht sich herum. Einige Ausstellungen widmen sich momentan dem Thema. Wir besuchen sie. Heute: das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt.

Sauna oder Schwimmbad auf dem Dach, Zusatzzimmer und Gruppenräume, Waschküchen so gross wie Turnhallen – gemeinschaftliches Wohnen macht vieles möglich, nicht nur in Zürich, wie eine Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt zeigt. Die Kuratorinnen Annette Becker und Laura Kienbaum versammeln mehr als zwei Dutzend gebaute Projekte, die meisten davon in Deutschland, aber auch aus den Nachbarländern und wenige aus Übersee und Fernost. Sozial top sind fast alle, ökologisch vorbildlich die meisten, architektonisch hervorragend nicht so viele. Solche Beispiele zu finden sei nicht so einfach, sagt Annette Becker beim Gang durch ihre Ausstellung, viele der sozialbewegten Gruppen interessiere die Architektur einfach nicht.Der grosse Erdgeschossraum des Museums am Mainufer sieht selbst ein wenig aus wie eine leicht unaufgeräumte Wohngemeinschaft: Auf lockeren Tischscharen liegen Modelle, Fotos, Tabellen, Infos und Texte auf bunten Karten, eine Sofaecke mit einschlägiger Literatur bildet das Ze...
Gemeinschaftlich Wohnen (1): Daheim

Wohnen in Gemeinschaft löst einige gesellschaftliche Probleme – das spricht sich herum. Einige Ausstellungen widmen sich momentan dem Thema. Wir besuchen sie. Heute: das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch