Materialmix: Das «Kraftwerk2» am Hönggerberg in Zürich lässt Putz, Beton und Backstein aufeinandertreffen. Fotos: Roger Frei

Gemeinsam allein wohnen

Ein neuer Wohnungstyp ist aufgetaucht: die Clusterwohnung. Wie man sie entwirft und wie man sie bewohnt, zeigen die Beispiele «Kraftwerk2» in Zürich und «Wohnhaus 50+» in Winterthur

Hinter dem grauen Putz 
des «Kraftwerk2» 
verbirgt sich ein bunter Grundrissmix. Cluster 
vereinen Kleinhaushalt und Gross-WG.Text: Andres HerzogIm pulsierenden Kreis 5 denkt sich Zürich neu. Da wagte die Genossenschaft Kraftwerk1 ihr erstes Wohnexperiment. Das «Kraftwerk2» aber liegt abseits des Stadtrummels im ruhigen Rütihof am Hönggerberg. Doch auch — oder gerade — am Rande der Stadt sind neue gemeinschaftliche Wohnformen gefragt. In den 1970er-Jahren baute die Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime drei Wohnhäuser, von denen sie heute nur noch eines belegt. Die Kraftwerker kauften ihr die beiden anderen ab und übernahmen das Grundstück im Baurecht. Architekt Adrian Streich verband die zwei Häuser mit einem neuen Mittelteil zu einem Gebäude und stockte sie teilweise von vier auf sechs Geschosse auf. Damit erreichte er die kritische Masse für die Kraftwerksiedlung mit rund siebzig Bewohnern.Terrassentanz Trotz der neuen Grösse orientiert sich Streich am Bestand. Er strickt das Volumen mit Rücksprüngen weiter und übernimmt die alten Fluchten. Das Haus ist mit dicker Dämmung nachisoliert. Ein neues Zweischalenmauerwerk macht die Fassade dauerhaft, bleibt aber im Hintergrund. Der graue Putz führt sie zurück auf ihren Ursprung. Sichtbar ist der Backstein nur an einigen Flächen. Sie zeigen an, wo das Haus allen Bewohnern offen steht.Bei aller Zurückhaltung, mit der Streich die Altbauten transformiert, überrascht der Bau an einer Stelle mit neuer Kraft. Eine Betonskulptur türmt sich vor dem Mittelteil in die Höhe, kragt zu Plattformen aus und wird wieder schmal wie ein Steg. Sie ist weit mehr als ein Laubengang, auf dem die Bewohner ihre Teppiche ausklopfen. Die Treppenschicht führt vom Velokeller bis zur öffentlichen Dachterrasse und integriert gleichzeitig die Balkone der Wohnungen. So trifft man auf dem Heimweg die Nachbarn. Wer nicht f...
Gemeinsam allein wohnen

Ein neuer Wohnungstyp ist aufgetaucht: die Clusterwohnung. Wie man sie entwirft und wie man sie bewohnt, zeigen die Beispiele «Kraftwerk2» in Zürich und «Wohnhaus 50+» in Winterthur

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?