Camenzind will die Geister der 80er Jahre in die Falle locken. Fotos: zVg

Geisterjäger

Die Architekturzeitschrift Camenzind spürt in seiner nächsten Ausgabe den Geist der 80er Jahre auf. Die Redaktion sucht nach Beiträgen für sein «Ghostbusters»-Heft.

Die Architekturzeitschrift Camenzind spürt in seiner nächsten Ausgabe den Geist der 80er Jahre auf. Die Redaktion sucht nach Beiträgen für sein «Ghostbusters»-Heft. Dieses soll einerseits die Stimmung der 80er Jahre beleuchten, vom Aufstieg des Computers über postmoderne Architektur bis zum Waldsterben. Daneben regen die Macher zwei Fragen aus heutiger Sicht an. Erstens jene nach den Ghosts, den Geistern: Welche alten Seelen, Ängste und Hoffnungen beeinflussen unser Handeln unbewusst? Und zweitens die Frage nach den Busters, nach dem, was wir verjagen wollen: Welche Geister sollen ausgetrieben werden, was würde verschwinden, was kaputt gehen? Antworten auf beide Fragestellungen schwirren im Raum. Camenzind will sie in die Geisterfalle locken und sucht Jäger, die Texte, Bilder oder Pläne dazu aufspüren. Einsendungen nimmt die Redaktion bis 1. September 2012 entgegen.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen